Podologie Team

Individuelle Beratung und erstklassiger Service stehen für uns im Vordergrund

Beine

Schwerpunkt

Podologische Komplexbehandlung

  • mit Verordnung ausgehend vom Diabetischen Fußsyndrom (wird mit den Krankenkassen abgerechnet)
  • Ausführliches Gespräch und Anamnese

Insbesondere

Beschaffenheit der Haut, Färbung und Temperatur, Durchblutung und Zustand des Hautbildes

Untersuchung mit Monofilament + Stimmgabel (Überprüfung des Empfindlichkeitsgrad und der Nervenfunktion)

Tip Therm Kontrolle des Wärme/ bzw Kälteempfinden

  • Kontrolle auf pathologische Veränderungen der Haut durch hohe Blutzuckerwerte
  • Ulcus (tiefliegender Substanzdefekt der Haut)
  • Ulcus cruris. (Fuß- oder Beingeschwür/ chronische Hautschädigung) oft an Druckstellen im Fuß oder Zehbereich
  • Beschaffenheit der Nägel
  • Entfernung von Hyperkeratosen (Hornhaut)
    ( Übermäßige Verhornung der Haut ausgelöst durch eine Überproduktion von Keratin )
  • Die Podologische Komplexbehandlung beinhaltet neben der Behandlung der Nägel und Haut , das Kürzen...
  • der Nägel , Entfernung der Hornhaut und eine ausführliche Sicht auf die Beschaffenheit des gesamten Fußes,
  • ebenso eine Kontrolle des Schuhwerks mit Sicht - und Tastbefund auf eventuelle Veränderungen des Fußbettes
  • sowie die genaue Beschaffenheit des Innenfutters ( Unebenheiten ) im gesamten Schuh.

Nagelprothetik / Nagelkorrektur

Mit einer Nagelprothetik ist es möglich, brüchigen oder deformierten Nägeln, sowie zerstörte oder fehlende Nagelteile wieder aufzubauen, ihnen ein gesundes Aussehen zu geben und den Nagel zu schützen. Gleichzeitig kann durch gleichmäßiges Auftragen von elastischen Kunststoffen oder künstlichen Nagelmassen erneuten Deformierungen und Fehlwachstum vorgebeugt werden.

Nach Abtragung von pilzbefallenem Nagelmaterial kann der Nagel geschützt werden und optisch ähnlich einem gesunden Nagel dargestellt werden.

Tamponaden


Schleifen der Nägel

Nagelkorrekturspangen / Orthonyxie

  • 3 TO Spange
  • Goldstadt Spange
  • BS Klebespange
  • Ross Fraser Spange
  • Federspange

Orthosen

Nagelpilzbehandlung / Mykosetherapie

  • PACT / Photodynamische Therapie 

Fußpflege

Fußpflege nach Standard der Podologischen Komplexbehandlung

  • erweiterbar um kosmetische Punkte wie lichthärtende Gelnagellacktechnik 
  • Prothetik zum Nagelaufbau
  • Fußmassage
  • Fußreflexzonenmassage

Laserbehandlung

Wann eignet sich die Lasertherapie besonders?
Das Akronym/Die Abkürzung LASER steht für Light Ampflication by Stimulated Emission of Radiation.

Es handelt sich um Licht mit einer besonderen physikalischen Eigenschaft, einem sehr hohen Energiegehalt sowie einer hohen Energiedichte pro Flächeneinheit, wodurch eine sehr gute therapeutische Wirkung erreicht wird.


Die Lasertherapie ist eine Regulationstherapie. Durch den Einsatz des Lasers, also die Bestrahlung, wird Energie an den Ort der Bestrahlung gebracht und dort in biochemische Energie umgesetzt. Durch diese Energieeinbringung wird der Zellstoffwechsel von gestörten oder geschädigten Zellen wieder angeregt und stabilisert.


Die Therapeutischen Wirkungsweisen des Laser sind:

  • schmerzstillend – analgetischer Effekt
  • Entzündungshemmend – antiinflammatorischer Effekt
  • abschwellend – antiödematöser Effekt
  • stimuliert den Gewebestoffwechsel – Biostimulatorischer Effekt


Die Lasertherapie eignet sich besonders bei der Behandlung von:

  • Bisswunden und Verletzungen
  • Gelenksschmerzen
  • zur Regeneration von Bänder- und Sehnenverletzungen
  • Otitiden
  • Wundheilungsstörungen
  • Mastitiden
  • Verbrennungen
  • Dekubitus
  • Stomatitis
  • Akupunktur
  • Gingivitis und Aphthen
  • Bursitiden (Schleimbeutelentzündungen)
  • Arthritiden und rheumathoide Erkrankungen


Softlasertherapie

Wann kann die Softlasertherapie eingesetzt werden?

Behandlung mit dem Flächenlaser:


  • zur Geweberegeneration nach einem stumpfen Trauma (Tritt o.ä.)
  • zur Schmerzlinderung
  • zur Förderung des Stoffwechsels von Sehnen, Muskeln und Bandstrukturen
  • zur Förderung der Wundheilung, auch post operativ (Vorbeugung der Narbenwucherung)
  • zur Entstörung von Narben
  • zur Reduktion unspezifischer Entzündungen, sowie Schwellungen
  • zur Aktivierung des Lymphabflusses (Schwellung) unterstützend bei Hauterkrankungen
Wann kann der Punktlaser eingesetzt werden?Behandlung mit dem Punktlaser:
  • Akupunkturpunkte werden sanft stimuliert
  • akute und latente Triggerpunkte im faszialen und ligamentären Bereich, im Bereich der Gelenkskapsel oder im Narbengewebe
  • lokale Schmerzpunkte/Tender Points mit einer gestörten Mikrozirkulation


Low Level Lasertherapie

Ein Laser hat vier Wirkungsprinzipien:
  • schmerzdämpfend
  • entzündungshemmend
  • abschwellend
  • gewebeheilend

Laser können gestörte biologische Prozesse stimulieren - ein Grund, warum Laser auch als Lichtvitamin bezeichnet wird. Der Energiehaushalt der Körperzellen wird durch das Laserlicht deutlich gesteigert.


Der Selbstheilungsmechanismus des Gewebes wird beschleunigt, Giftstoffe werden in erhöhtem Maße abtransportiert, die Durchblutung des behandelten Gewebes wird angeregt. Die Wundheilung wird beschleunigt, kollagene Fasern vermehren sich.


Klassische Einsatzgebiete für die Lasertherapie sind:

Wunden, Sportverletzungen Hämatome, Ödeme, Entzündungen, rheumatische Erkrankungen, Neuralgien, Tendopathien, Myogelosen, Verspannungen, muskuläre Dysbalancen, Schmerzzustände. Auch bei Arthrose sind hervorragende Erfolge erzielbar.

Massagen


KMT


Lymphdrainagen


Ausschließlich mit ärztlicher Verordnung


Geschenkgutscheine


Zu allen hier aufgeführten Punkten beraten wir Sie gern telefonisch und in unserer Praxis. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir für einen Beratungstermin in unserer Praxis eine Beratungsgebühr berechnen.

Individueller Service